Die Verkehrssituation in Wolfratshausen und was wirklich hilft!

Home Die Verkehrssituation in Wolfratshausen und was wirklich hilft!

Wolfratshausen 05.03.2020 – Gut 20 Zuhörerinnen und Zuhörer konnte Moderatorin Claudia Drexl-Weile zum Thema Verkehrssituation in Wolfratshausen begrüßen. CSU- Bürgermeister-Kandidat Günther Eibl erinnerte daran, dass das Sammeln von Lösungsvorschlägen an diesem Abend vorrangig sei. Dann müsse über die Vorschläge nachgedacht und diskutiert werden, ehe darüber entschieden werden könne.

Einwohner aus Waldram (Thema: Faulhaberstraße), Weidach (Parksituation bei Surfwelle) und Farchet (Parksituation Märchenwald) nahmen die Gelegenheit gerne wahr, ihre Vorschläge vorzutragen.

Für die Farcheter ist seit Jahren die Situation mit den Besuchern des Stadions und des Märchenwaldes ein gewaltiges und absolut nachvollziehbares Problem. Besonders auf Unmut stieß die Tatsache, dass viele Besucher des Märchenwaldes benutzte Kinderwindeln auf die Straße/Parkplatz oder in Gärten von Anwohnern entsorgen oder sogar ihre Kleinkinder zur Verrichtung der Notdurft an die Müllhäuschen der Anwohner halten.
Nach intensiver Diskussion wurde vorgeschlagen, die Errichtung eines Parkdecks am Stadion anzugehen, in der Zwischenzeit die Parkplätze in der Umgebung zu nutzen und vor allem entsprechend auszuschildern, andererseits Parkverbote einzurichten und Parkzonen nur für Anwohner zu errichten. Die müssten dann auch intensiv kontrolliert werden. Man war sich einig, dass hierzu nur intensive Gespräche mit den betroffenen Unternehmen zu einem Ergebnis führen würden.

Für Waldram wurde vorgeschlagen, die Vorfahrtsregelungen der Zufahrtsstraße zu überdenken. Insbesondere stieß der Vorschlag auf Interesse, Geschwindigkeitsmess-Anzeiger an den Zufahrtsstraßen aufzustellen. So würden die Autofahrer auf die 30 kmh – Begrenzung hingewiesen.

Dies sei ein Vorschlag, der schnell und kostengünstig umzusetzen sei, erklärte Günther Eibl: „Wir werden den Antrag umgehend im Stadtrat stellen und auf eine sofortige Umsetzung drängen“.

Farchet mit Stadion und Maerchenwald